LF #74 – Ohne Kai ist uns einerlei

Was trinken die Landfunker?
Uwe: Öttinger Pils
Ralf: Grappa Amarone
Simon: Gin and Tonic

Themen: 

  • Ziegen, Schafe, Hundehütte
  • Als Podseller auf der Strasse
  • Auto gekauft
  • Podcastsenioren Hilfe
  • Nur eine Rückmeldung aufs Gewinnspiel
  • Urlaub in Nürnberg
  • Urlaub in Belgien – Brügge
  • Urlaub am Gardasee
  • Warum heisst die Eieruhr Eieruhr?

Film Tipp:

Podcast Tipp:

Serie Tipp:

App Tipp:

avatar Ralf Amazon Wishlist Icon
avatar Uwe Amazon Wishlist Icon
avatar Simon Amazon Wishlist Icon

4 Gedanken zu „LF #74 – Ohne Kai ist uns einerlei

  1. Manfred

    Hallo liebe Landfunker
    das OETTINGER ist eine alte bayerische Traditionsbiermarke und gehört mittlerweile zu den größten Brauereien Deutschlands und ist auch international in Lizenz vertreten. Der Erfolg erklärt sich aus der effektiven Produktions- und Vertriebsweise des Bieres. Gebraut wird in Deutschland an 4 Standorten, ausgeliefert wird mit der betriebseigenen LKW-Flotte fast ausschließlich an Großabnehmer (Tankstellen, Supermarktketten, Discounter, etc). So umgeht man die ganzen Groß-, Zwischen-, und Einzelhändler, die an Jeder Kiste Bier ja mitverdienen. Außerdem verzichtet man auf teure Werbekampagnen – die Werbung wird von den Großkunden der Brauerei übernommen. Die beste Werbung ist sowieso der günstige Preis, der eigentlich nix mit der Qualität zu tun hat. Es ist wie beim Wein – günstig heißt nicht automatisch auch schlecht. Letzlich entscheidet der Geschmack. Viele mögen das OETTINGER nicht, weil sie wissen, das da Oettinger draufsteht.. Bei Blindverkostungen und neutralen Tests schneidet dieses Bier nicht besser oder schlechter als andere sogenannte Edelmarken ab. Ja, sogar viele angebliche Bierkenner schaffen es nicht, ihre Lieblingsmarke herauszuschmecken. Ich trinke zwar auch lieber einige Biere aus meiner unmittelbaren Region (Kirchturmbiere), aber das naturtrübe Kellerbier und die Weihnachtsbiere von Oettinger sind durchaus trinkbar. Ist – wie gesagt – halt Geschmackssache.
    Gruß aus Baden

    Manfred

    Antworten
  2. Manfred

    Hallo ihr lieben Landfunker
    natürlich muß Kai in der Sendung bleiben. Aber nur wenn er verspricht, keine Fotos mehr von seiner Armbehaarung zu veröffentlichen und in jeder Show einen Lachflash zu bekommen – das ist nicht allzu schwer, man muß nur dem Uwe zuhören.
    Dann solltet ihr unbedingt den Sascha vom Dummschwätze-Podcast mit dazunehmen. Er hätte die Fähigkeiten, den Landfunkern den notwendigen saarländischen Ironiepegel entgegen zu halten.
    Temporär könnte der Uwe und der Ralf durch DAS Hanna und DAS Kimby ersetzt werden, die uns dann über solche elementaren Dinge wie blaue Linienbusse oder das Aufstellen von Weihnachtsbäumen berichten könnten (Podseller Hörer werden sich erinnern).
    Und als kleine Zugabe müßte DAS Lara aus der Schweiz in jeder Sendung einen Audiokommentar einbringen und die geneigte Zuhörerschaft müßte nach jeder Sendung raten, über was zum Teufel Lara eigentlich gerade geredet hat und ob sie weiß, wo sie gerade ist,
    Als Moderator thront über all dem natürlich Simon – der als einzig vernünftiger Mensch die Hoheit über das Gebabbel behalten muß.
    Außerdem müßt ihr mal erklären, warum die Frauen bei euch eigentlich sächlich (also gegenstandslos) sind und ihr alle Frauen mit DAS anredet. Bei uns im Badischen würde man euch für diese Unfreundlichkeit die Ohren und noch ganz andere Körperteile langziehen.
    Grüße aus dem Badischen

    Manfred (der sich immer noch über das kommende Paket von Simon freut)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.